01.

PSYCHOLOGISCHE THERAPIE

 

Psychologische Therapie beruht auf wissenschaftlichen

Erkenntnissen. Sie hilft Menschen bei psychischen und sozialen Problemen.

Beispielfälle:


  • Psychische Zustände engen das Leben ein: Ängste, Depressionen oder ähnliches stören die persönliche Entfaltung; etwas, das bisher Sinn gestiftet hat, verliert seine Bedeutung; Burnout oder andere Entfremdungsgefühle verdunkeln den Alltag.

  • Ein Ereignis belastet: Miterleben eines Unfalls; Erfahrung emotionaler oder körperlicher Gewalt; schwere Erkrankung.

  • Probleme in der Familie oder im sozialen Umfeld fordern heraus: die Beziehung zu einem nahestehenden Menschen ist schwierig; die Partnerschaft bereitet Sorgen; das Verhältnis zwischen den Leistungsanforderungen (in der Schule, Lehre oder im Beruf) und den eigenen Ressourcen ist unausgewogen.





Wenn Sie bei mir eine Therapie beginnen, erarbeiten Sie zuerst ein konkretes Ziel (sofern Ihnen dieses nicht von vornherein klar ist). Ich unterstütze Sie dabei und erstelle im nächsten Schritt eine Diagnose.
Von Ihrem Ziel und der Diagnose hängt ab, welche psychologischen Methoden weiterhelfen.

Als studierte Psychologin bin ich mit den Methoden aller Denkschulen der Psychologie vertraut. Dazu gehören Gesprächstechniken genauso wie verhaltensbasierte, kreative und mentale Therapieformen. Visualisierende Techniken und Übungen, in denen die Körperwahrnehmung im Zentrum steht, setze ich ebenfalls ein.

Die Therapie …
 

  • hilft Menschen, Wege zur Lösung von Problemen oder eine neue Lebensperspektive zu finden;

  • zeigt persönliche Stärken auf und macht Mut;

  • bietet einen geschützten Rahmen für innige Anliegen, kann dabei aber auch Humor und Leichtigkeit fördern;

  • setzt regelmäßige Termine und Zeit voraus, um im Alltag wirksam zu werden.

02.

PSYCHOLOGISCHE BERATUNG

 

Manche Jugendliche, junge Erwachsene oder Eltern mit Kindern kommen zu mir, weil sie eine konkrete Frage bewegt. Oder weil sie ein Problem haben, bei dessen Lösung sie professionell unterstützt werden wollen.

Beispielfälle:


  • Der Übergang zwischen Lebensabschnitten fordert heraus: Wechsel von der Schule in eine Lehre oder in ein Hochschulstudium; die Kinder sind ausgezogen und innerer Raum wird frei; eine berufliche Neuorientierung ist notwendig.

  • Überwindung einer akuten Krise: ein nahestehender Mensch ist gestorben; eine körperliche Erkrankung oder eine Trennung belasten; belastende Gefühle fordern heraus.

  • Existenzielle Lebensfragen: es fehlt eine langfristige Lebensperspektive; Suche nach Orientierung und Bedeutung; persönliche Entwicklung.





Wenn Sie ein ähnliches Anliegen haben, können Sie meine psychologische Beratung beanspruchen. Ich helfe Ihnen zuerst dabei, den Kern ihres Anliegens zu verstehen: Was ist Ihr Ziel?

Danach entwicklen wir gemeinsam Wege, Ihr Ziel zu erreichen. Je nach Persönlichkeit helfen dabei verschiedene Methoden: Sie bieten Lösungen und schaffen Bewusstsein für hilfreiche Handlungen im Alltag.

Die Beratung …

 

  • hilft Menschen in einer belastenden Lebenssituation;

  • unterstützt Menschen bei psychosozialen Herausforderungen;

  • kann einer psychisch chronischen Belastung entgegenwirken;

  • umfasst meistens wenige Termine.

Häufige Fragen beantworte ich auf der Seite Fragen & Antworten.
Sie können mich auch gerne kontaktieren.